Aktuelle Trends bei Fliesen

Fliesen sind nicht nur der immer gleiche Standardbelag für Bad und Flur - sondern auch ein Stilmittel. Die große Auswahl an Designs macht Fliesenbeläge an Wand und Boden äußerst vielfältig. Und wie bei allen Einrichtungsmitteln gibt es auch bei Fliesen Trends und moderne Entwicklungen. Was aktuell gerade angesagt ist, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.


Inhaltsverzeichnis

1. Dezent ist im Trend

2. Trend zu hochwertigen Fliesen

3. Imitierende Fliesen erleben ihren Siegeszug

4. Trends zu Großformaten

5. Tipps

1. Dezent ist im Trend


Die Langlebigkeit von Fliesenbelägen hat sich scheinbar herumgesprochen. Bei fast allen modernen Fliesentrends sind die eingesetzten Fliesen dezent, diskret und in gedämpften Farben. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass der Fliesenbelag mit vielen Einrichtungsstilen gut harmoniert und bei einem späteren Stilwechsel keine unschönen Kontraste auftreten.


Das ist auch ein wichtiger Vorteil, wenn man bedenkt, das hochwertige Fliesen eine Haltbarkeit von weit mehr als einem halben Jahrhundert haben. In solchen Zeiträumen verändert man schon einmal seine Einrichtung.


Dezente und dunkle Grau- und Sandtöne sind zur Zeit sehr angesagt, aber auch eisfarbige Töne finden aktuell wieder mehr Beachtung. Daneben sind auch einige - eher leichtere - Brauntöne oft zu sehen.


Besonders beliebt in der letzten Zeit sind Betonoptiken - der zarte, kaum wahrnehmbare Schleier, der sich auch bei Wandfarben schon etabliert hat, findet sich nun auch vermehrt beim Fliesenboden und bei Wandfliesen. Die dezente, kaum wahrnehmbare Musterung wirkt edel und sorgt für ein leichtes Lichtspiel. Gerade sehr dunkle Töne wirken dadurch wesentlich weicher.

2. Trend zu hochwertigen Fliesen


Feinsteinzeug ist eindeutig dabei, den Markt zu erobern. Die hochwertigen, besonders harten und abriebfesten Feinsteinzeugfliesen dominieren nun nicht mehr nur auf Terrassen oder im Außenbereich, sondern auch bei Böden im Innenbereich.


Bei der Wandgestaltung sind sie noch etwas weniger verbreitet, dort meist nur in Verbindung mit imitierenden Optiken wie Holz- oder Naturstein. Bei besonders hochwertigen Gestaltungen setzen sich aber auch in diesem Bereich die Feinsteinzeugfliesen eindeutig durch.

3. Imitierende Fliesen erleben ihren Siegeszug


Bestimmte Materialien wie Holz oder Naturstein machen Innenräume besonders hochwertig. Anstatt sich mit empfindlichen und sehr teuren Dielenböden oder schwer zu reinigenden Natursteinoberflächen herumzuschlagen, verwenden immer mehr Menschen optisch imitierende Fliesenbeläge in Holz- oder Steinoptik.


Durch neue fotorealistische Drucktechnologien ist die Fliesenoberfläche optisch nicht mehr von den Originalen zu unterscheiden. Auf die hohen Preise, die Empfindlichkeit und die geringe Wasserfestigkeit der Originalmaterialien wird dabei verzichtet. Echtholz ist nun einmal keine wirklich gute Idee für Bäder - Fliesen in Echtholz-Optik sind es dagegen schon. Sogar die Formate sind passend:


So gibt es Fliesen in Holzdielen-Optik, die mit einem Format von 240 cm x 40 cm auch perfekt die Optik eines Dielenbodens täuschend nachahmen. Die Vorteile: keine offenen Fugen zwischen den Dielen, in die Schmutz gelangen kann, kein Knarzen, keine Risse und keine Wasserflecken. Und weniger als die Hälfte des Preises.


Das Gleiche gilt auch für Naturstein. Nur wenige könnten sich wohl echten Marmor im Bad leisten - mit Imitationsfliesen ist das nicht viel kostspieliger als eine gewöhnliche Fliesenspiegel. Auch in diesem Beispiel fallen die Nachteile echten Marmors (Wasserflecken, hoher Pflegeaufwand, Brüche an den Kanten oder Absplitterungen) weg und man hat dennoch ein Bad aus Marmor.


Diesen Trend haben viele - nicht nur im Bad - erkannt, und werten ihre Wohnräume mit sehr edlen Materialoptiken auf Fliesen auf.

4. Trends zu Großformaten


Fliesen erobern immer mehr Räume - neben Bad, Flur und Küche halten hochwertige Fliesenbeläge nun auch vermehrt in Wohn- und Schlafzimmern Einzug. Gerade bei Bodenbelägen geht der Trend immer mehr zu Großformaten mit sehr schmalen Fugen.


Auch bei den Wandfliesen kann man erkennen, dass die aktuellen Formate immer größer werden. Besonders kleinformatige Mosaike werden dagegen immer seltener - ihre Zeit ist seit einigen Jahren wieder vorbei. Geschickt eingesetzt in kleinen Bereichen und als Zierelemente findet man sie aber immer noch in modernen Gestaltungen.

5. Tipp


Auch für eine gelungene Gestaltung von Fliesenbelägen ist Erfahrung nötig. Fliesenformat, Fugenbreite und Verlegemuster sollten optimal aufeinander und auf den Raum abgestimmt werden. Lassen Sie sich am besten beim Profi beraten - immerhin haben Sie ihren Fliesenbelag danach für viele Jahrzehnte.


Ihr fliesen.at Team

Aktuelle Beiträge
Neue Beiträge
Follow Us
Suche nach Tags
Archive
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

TERMINVEREINBARUNG SOCHOR SCHAURAUM:

Tel: +43 1 604 36 38 oder Mail: fliesenschauraum@sochor.at

Wir bieten Ihnen eine Beratung inkl. 3D-Planung im schönsten Fliesenschauraum Wiens an!

Fliesenschauraum

Geöffnet: Mo. bis Fr. 08:00 - 18:00 & Sa. 08:00 - 14:00

Triester Straße 14, 1100 Wien

Copyright © 2020 parkett.at rr Handels GmbH

TIPP: Auf der Suche nach neuem Parkettboden für Ihr Zuhause? Parkett in Wien entdecken! www.parkett.at

Logo Fliesen.at

Fliesenschauraum in Kooperation mit

Logo Sochor Fliesen

TIPP: Suchen Sie eine fußwarme Alternative zu Fliesen? Der neue Trend - Vinylboden verlegen! www.vinylboden.at