Natursteinfliesen - rustikal und zeitlos schön

Beim Thema Fliesen denken im ersten Moment wohl nur die wenigsten auch an Natursteinfliesen. Tatsächlich aber können Natursteine eine sehr hochwertige und zeitlos schöne Alternative zu klassischen Fliesenbelägen an Wand und Boden sein. Naturstein hat darüber hinaus noch einige weitere, bemerkenswerte Eigenschaften. Was Natursteinbeläge so interessant macht, welche Eigenschaften Natursteine besonders auszeichnen und mit welchen Preisen Sie im Allgemeinen rechnen müssen, haben wir in diesem Beitrag einmal übersichtlich für Sie zusammengestellt.


Was ist Naturstein?

Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen Granit und Natursteinen. Granit ist zwar natürlich ebenfalls ein Naturmaterial, wird aber wegen seiner hohen Härte und den teils abweichenden Eigenschaften in der Regel immer gesondert beachtet.


Unter den Natursteinen kommen heute mehrere hundert Steinarten zum Einsatz - das ist eine überraschende Vielfalt. Hat man früher wegen der hohen Transportkosten praktisch ausschließlich Steine aus der näheren Umgebung verwendet, stehen heute im Handel Steinsorten aus aller Welt zur Verfügung.


Die am häufigsten verwendeten Natursteine im Innenbereich, teilweise auch im Außenbereich sind heute:


- Marmorfliesen

- Schieferfliesen

- sowie Fliesen aus Quarzit und

- Fliesen aus Travertin


Granitfliesen stehen daneben immer noch hoch im Kurs, und finden auch im Innenbereich vielfach noch Anwendung. Sie sind ein besonders hochwertiger und zeitlos schöner Wandbelag, der auch aus einfacheren Innenraumgestaltungen etwas Besonderes machen kann.


Die wesentlichsten Eigenschaften

Stein ist vor allem eines: rustikal und dauerhaft. Qualitativ hochwertige Natursteine sind praktisch unzerstörbar, wenn auch jede Steinart einige besondere Anfälligkeiten hat. Das ist von Stein zu Stein verschieden, und hängt vor allem mit der Oberflächenstruktur des jeweiligen Materials zusammen.


Bestimmte Stoffe und chemische Verbindungen können auf den Oberflächen einzelner Steinmaterialien Flecken hinterlassen, die hinterher nur noch schwer bis kaum mehr zu entfernen sind. Das sollte man auch bei der Steinauswahl für einen bestimmten Einbauort berücksichtigen.


Naturstein ist daneben vor allem ein sehr guter Wärmespeicher. Anders als herkömmliche Fliesenbeläge aus Tonfliesen sind Natursteine in der Lage, besonders hohes Maß an Wärme zu speichern und danach wieder an den Raum abzugeben. Für Räume mit Strahlungsheizungen, wie beispielsweise einer Infrarotheizung, sind Natursteinbeläge an der Wand deshalb oft eine hervorragende Kombination.


Gestaltungsmöglichkeiten

Jeder einzelne Stein ist aus einer unterschiedlichen Materialzusammensetzung aufgebaut, und zeigt daher eine individuelle Charakteristik und individuelle Musterung. Dazu kommt noch eine Vielzahl von unterschiedlichen Oberflächenbearbeitungen.


Natursteine können sowohl gebürstet als auch spaltrau verarbeitet werden. Geschliffene oder polierte Oberflächen bringen dagegen die Struktur des Steins besonders gut zur Geltung. Eine Besonderheit in der Oberflächenbearbeitung bei Natursteinen stellt das Flammen dar. Geflammte Oberflächen wirken besonders rustikal. Die Oberfläche weist dann eine gleichmäßige Rauheit auf, die durch das Einwirken der Flammen entsteht.


Jeder Stein stellt damit ein Unikat dar, Farben und Strukturen sind bei jedem Stein leicht unterschiedlich. Für die Auswahl und die richtige Kombination der Steine zu einem optisch harmonischem Ganzen ist ein geübtes Auge erforderlich, über das nur der Fachmann verfügt.


Verlegen von Naturstein

Das Verlegen kann man in der Regel selbst nicht bewerkstelligen. Schon das Schneiden von Natursteinen ist in der Praxis bei härteren Steinarten sehr aufwändig und nur mit speziellen Werkzeugen zu bewältigen. Die Verlegung im Dünn- oder Mittelbett erfordert ein hohes Maß an Geschick und Erfahrung. Auch die Kombination der Steine für eine ausgeglichene optische Wirkung sowie die Auswahl der richtigen Verlegetechnik ist eine Sache für den Fachmann. Dazu kommt nach Abschluss der Verlegarbeit auch eine der Steinoberfläche angepasste Nachbehandlung der Oberfläche, um die Steinoberfläche widerstandsfähiger und fleckenunempfindlicher zu machen.


Preise für Natursteinbeläge

Nirgends ist die mögliche Preisspanne so groß wie bei Natursteinbelägen. Echter Marmor und Antikmarmor sind natürlich sehr teure Natursteinbeläge, deren Preise durchaus bis zu 200 Euro pro Quadratmeter gehen können. Sie beginnen im Fachhandel bei einfacheren Marmoren bei rund 70 - 80 Euro. Auch einzelne spezielle Schiefer können einen fast so hohen Preis wie Marmor erreichen, im Schnitt liegen die Preise jedoch bei rund einem Viertel davon, günstiger Echtschiefer ist sogar schon ab Preisen von 30 Euro pro Quadratmeter im Fachhandel zu bekommen.

Tipp: Lassen Sie sich Zeit bei der Fliesenauswahl, und vergleichen Sie besonders Steinqualitäten und Oberflächenbeschaffenheiten. Ratsam ist es auch, wenn Sie sich im Vorfeld bereits von uns als Verlegebetrieb beraten lassen, welcher Stein für Ihre Oberfläche das beste Preis-Leistungsverhältnis und die angemessene Optik bietet.


Ihr fliesen.at Team

Aktuelle Beiträge
Neue Beiträge
Follow Us
Suche nach Tags
Archive
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

TERMINVEREINBARUNG SOCHOR SCHAURAUM:

Tel: +43 1 604 36 38 oder Mail: fliesenschauraum@sochor.at

Wir bieten Ihnen eine Beratung inkl. 3D-Planung im schönsten Fliesenschauraum Wiens an!

Fliesenschauraum

Geöffnet: Mo. bis Fr. 08:00 - 18:00 & Sa. 08:00 - 14:00

Triester Straße 14, 1100 Wien

Copyright © 2020 parkett.at rr Handels GmbH

TIPP: Auf der Suche nach neuem Parkettboden für Ihr Zuhause? Parkett in Wien entdecken! www.parkett.at

Logo Fliesen.at

Fliesenschauraum in Kooperation mit

Logo Sochor Fliesen

TIPP: Suchen Sie eine fußwarme Alternative zu Fliesen? Der neue Trend - Vinylboden verlegen! www.vinylboden.at